Fussball-WM

(djd/nl). Hannover ist bei der FIFA WM 2006 das perfekte Quartier für alle Fußballbegeisterten - und idealer Ausgangspunkt für jeden, der zwischen den verschiedenen WM-Städten mobil sein möchte. Die niedersächsische Metropole hat als Expo- und Messe-Stadt eine optimale Infrastruktur und ist bestens in das europäische Verkehrsnetz eingebunden. Acht der übrigen elf WM-Städte sind mit dem Zug in weniger als drei Stunden zu erreichen.

Ein Katzensprung ist es beispielsweise in die Hauptstadt: In anderthalb Stunden kommt man von Hannover nach Berlin, eine Viertelstunde weniger benötigt die Bahn für die Fahrt nach Hamburg. Alle Infos zur Stadt und zu Übernachtungsmöglichkeiten unter www.hannover.de.